Aktuelles


Neues aus Steuer und Recht

Elternzeit – So kürzen Sie den Urlaub

16.04.2019

Die Elternzeit ist vorbei, die Mitarbeiterin wieder da. Doch dann heißt es: „Ich bin dann mal weg, ich hab´ ja noch Resturlaub“ ... In der Tat besteht ein Anspruch auf Gewährung von Resturlaub nach der Elternzeit. Sie können allerdings den Urlaubsanspruch, der während der Elternzeit entsteht, um ein Zwölftel kürzen. Was genau Sie wann tun müssen, damit die Kürzung rechtsmäßig ist, das erkläre ich Ihnen in diesem Artikel.

Weiterlesen

Was wird nach dem Brexit aus der Limited?

16.04.2019

Angesichts des nahenden Brexits war die Sorge von deutschen Unternehmen, die als britische Limiteds organisiert sind, groß. Schwerwiegende Konsequenzen wie steuerliche Nachteile oder dass die Gesellschafter in die persönliche Haftung gerieten, waren zu befürchten. Doch nun können die betroffenen Unternehmen aufatmen. Kürzlich hat der Bundesrat dem Brexit-Steuerbegleitgesetz zugestimmt. Es soll vor den steuerlichen Folgen des Brexit schützen ...

Weiterlesen

Dividendeneinnahmen

27.03.2019

Haben Sie Aktien in Ihrem Betriebsvermögen, so zählen die Dividenden zu Ihren Betriebseinnahmen. 60 % davon müssen Sie als natürliche Person oder Personengesellschaft versteuern. Allerdings dürfen Sie auch nur 60 % der zugehörigen Betriebsausgaben gewinnmindernd geltend machen. Doch gibt es rund um die Dividendeneinnahmen noch viele weitere Besonderheiten, die Sie kennen sollten ...

Weiterlesen

Nehmen Sie Ihren Urlaub!

27.03.2019

Denken Sie auch, Resturlaub verfällt automatisch? So einfach ist das nicht, machte kürzlich das Bundesarbeitsgericht klar – und legte einem Arbeitgeber auf, dem klagenden Ex-Mitarbeiter 51 Urlaubstage nachträglich abzugelten. Der Grund dafür? Der Arbeitgeber hatte versäumt, über den Resturlaub zu informieren. Lesen Sie jetzt in meinem Artikel, welche Informationen Sie wann Ihren Mitarbeitern mitteilten sollten ...

Weiterlesen

Tarifliche Mehrarbeitszuschläge für Minijobber

31.01.2019

Im umtriebigen Hotel- und Gastronomiegewerbe kann es schnell passieren, dass Teilzeitbeschäftigte über die vertraglich vereinbarten Stunden hinaus eingesetzt werden. Bislang hatten allerdings nur Vollzeitbeschäftigte den Anspruch auf einen Mehrarbeitszuschlag. Das ist unfair, meinte das Bundesarbeitsgericht und stärkte jetzt die Rechte von Teilzeitkräften. Mein Artikel informiert Sie, was Sie in Zukunft beachten müssen ...

Weiterlesen

Damoklesschwert Diesel-Fahrverbot – das sind die ertragsteuerlichen Auswirkungen

31.01.2019

Sie nutzen ein oder mehrere Diesel-Fahrzeuge betrieblich? Und blicken mit Schrecken auf die immer länger werdende Liste an Städten, die von einem gerichtlich ausgesprochenen Fahrverbot betroffen sind? – Lernen Sie jetzt in meinem Artikel die ertragssteuerlichen Stellschrauben kennen, die Sie als Diesel-Fahrzeug-Besitzer nutzen können! Dann werden Sie sicher optimistischer auf dieses Thema blicken ...

Weiterlesen

Lohnoptimierung

04.12.2018

Mit dem Online-Dienstplan und der elektronischen Zeiterfassung von zeit-lohn.net haben Sie jederzeit die geplanten und die geleisteten Stunden mitsamt der Personalkosten im Griff. Doch zeit-lohn.net kann noch mehr: das Modul „Lohnoptimierung“ unterstützt Sie beim Einsatz von Incentives und Mitarbeiterbenefits, ob Fahrtkostenzuschuss, Gesundheitsförderung, betriebliche Altersvorsorge und bei vielem mehr ...

Weiterlesen

70 Tage-Regelung bleibt

04.12.2018

Bei Mitarbeiterengpässen und saisonbedingtem Mehrbedarf zählt in Gastronomie, Hotellerie und Landwirtschaft jeder Tag, an dem es gelingt, den Personalbedarf abzudecken. Die Erleichterung war daher groß, als 2015 die maximale Beschäftigungsdauer von sozialversicherungsfreien kurzfristigen Beschäftigten von 50 auf 70 Tagen angehoben wurde – allerdings befristet bis Ende 2018. Nun jedoch ist klar: die 70-Tage-Regelung bleibt!

Weiterlesen

Seite 1 von 8 |