Aktuelles


Neues aus Steuer und Recht

Das steuerliche Reisekostenrecht – aktuelle Entwicklungen und akute Fallstricke

01.08.2017

In der praktischen Anwendung hat das 2013 reformierte Reisekostenrecht viele Fallstricke und Verschärfungen offenbart. Besonderes Risikopotenzial bergen unter anderem die erste Tätigkeitsstätte, Verpflegungsmehraufwendungen und arbeitgeberseitige Mahlzeitengestellung.

Weiter lesen

Heute schon geradelt? Gehaltsumwandlung mal anders: Das Dienstfahrrad

01.08.2017

Mit einem Dienstfahrrad oder Dienst-E-Bike liegen Sie voll im Trend als innovativer Arbeitgeber und tun etwas für die Fitness Ihres Mitarbeiters. Und so ganz nebenbei sparen beide etwas Geld. Doch gibt es hier einiges zu beachten, dass Sie nicht in einer Steuerfalle landen.

Weiter lesen

Das gemeinsam genutzte Arbeitszimmer

03.07.2017

Nutzen Ehegatten oder Paare ein Arbeitszimmer gemeinsam, kann jeder von ihnen den steuerlichen Höchstbetrag von 1.250 € jährlich geltend machen, wenn ihm kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung steht und beide die Aufwendungen für das Arbeitszimmer in entsprechender Höhe getragen haben.

Weiter lesen

Kündigung schützt vor Zahlung nicht

03.07.2017

...zumindest nicht bei Kündigung aus Anlass der Krankheit!

Weiter lesen

Lohn zu spät gezahlt? Arbeitnehmer kann zusätzlich 40 € netto verlangen

08.06.2017

Gerät der Schuldner einer Geldschuld in Zahlungsverzug, so ist der nicht bezahlte Teil des Geldes während des Verzugs pro Jahr mit 5 % über dem Basiszinssatz zu verzinsen.

Weiter lesen

Neue Obergrenze für die Sofortabschreibung geringwertiger Wirtschaftsgüter

08.06.2017

Lt. Pressemitteilung des BMWi vom 7.3.2017 hat sich die Große Koalition auf die Anhebung des Schwellenwerts für Sofortabschreibungen sog. geringwertiger Wirtschaftsgüter geeinigt. Statt bislang 410 € können künftig Anschaffungen bis zum einem Wert von 800 € sofort abgeschrieben werden. Diese betrifft beispielsweise Schreibgeräte, Tablets oder Büromaterialien.

Weiter lesen

BAG-Urteil: Verkürzte Kündigungsfristen in der Probezeit sind nur bei eindeutiger Vertragsgestaltung gültig

23.03.2017

Ein wichtiges Urteil zum Thema „Kündigungsfristen" hat heute das Bundearbeitsgericht gefällt. Die in § 622 Abs. 3 BGB festgelegten Kündigungsfristen für Kündigungen innerhalb der Probezeit gelten nur dann, wenn dies aus dem Arbeitsvertrag eindeutig hervorgeht. 

 

Weiter lesen

Ab 1. April 2017 wird der Einsatz von Leiharbeitern riskanter und komplizierter

20.03.2017

Am 1. April tritt die Reform des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) in Kraft. Der Einsatz von Leiharbeitern wird mit der Reform riskanter und komplizierter.

 

Weiter lesen

Seite 1 von 3 |