Aktuelles


Mindestlohn

Wie das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel" berichtet, planen Politiker aus Union und SPD, den Mindestlohn auf deutlich über neun Euro zu erhöhen. Eine unabhängige Kommission aus Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertretern sowie Wissenschaftlern entscheidet bis Ende Juni über den Anstieg des Mindestlohns im kommenden Jahr.

Gemäß Tarifindex des Statistischen Bundesamtes ist derzeit mit einem Aufschlag von 30 Cent auf rund 8,80 Euro zu rechnen, jedoch steht es der Kommission auch frei, von der Tarifentwicklung abzuweichen. Am meisten profitiert Ostdeutschland vom Mindestlohn. Mehrere Regionen hier bewegen sich knapp unter der 70-Prozent-Marke. Den Rekord hält die Region Perleberg in Brandenburg mit 74 Prozent.
 
Quelle: Der Spiegel